HOME
Produkte
WSK1
WSK2
WSK3
SSK
TEH
VAP1
TPT3
SammlerWBK

TPT3

Unser Taktisches PistolenTraining TPT1 und TPT2 hat Sie überzeugt und Sie wollen noch mehr lernen? Dieses Jahr können wir erstmalig den Aufbaukurs TPT3 anbieten. Er behandelt in bekannt praktischer Form die Taktische Nutzung von Taschenlampen, natürlich ohne den juristischen Tatbestand des für Untertanen verbotenen Verteidigungsschiessens zu erfüllen.

Voraussetzungen, Vorkenntnisse
Der weiterführende Lehrgang TPT3 baut auf TPT1 sowie TPT2 auf. Eine Buchung ist deshalb ausschliesslich für TPT2-Absolventen möglich. Er ist als Weiterbildung für (zukünftige) Waffenträger konzipiert.

Lehrinhalte
Taktische Taschenlampen:
Aufbau und Technik
Anforderungskatalog und geeignete Modelle
Taktische Handhabung
Schiessen bei schlechtem Licht
Trockentraining
Praktisches Scharftraining

Kosten/Zahlung
Die Kosten für unser Taktisches PistolenTraining TPT3 betragen EUR 195.
Wünschen Sie eine formelle Rechnung, auch auf  Verein oder Firma, kostet das EUR 20 extra.

Leistungsumfang
Professionelle Anleitung (Coaching), Schiesstandnutzung, Leihholster usw., Leihlampen, Leihwaffen, Zielmedien, Munition.

Leihwaffen
Es stehen verschiedene Selbstladepistolen zur Verfügung. Dazu gehören zB.:
Glock 17, Glock 17C, Glock 26, Smith & Wesson 59, Ruger P85, Heckler & Koch P8, IMI Baby Eagle, CZ75.
Eigene Pistolen (9 x 19, Double-Action, offene Visierung,  Reservemagazin) können gerne mitgebracht und benutzt werden. Wird das gewünscht bitte abends Anruf, um Details zu klären.

Munition
Munition 9 x 19 ist im Preis inbegriffen. Die Menge ist unbegrenzt

Ort
Veranstaltungsort ist Offenbach bei Frankfurt-Main.

Zeit
Der Lehrgang beginnt Sonntag 1200.

Ablauf
Ca. 2 h Einweisung und Trockentraining
Ca. 2-3 h Schiesstand

Anmeldung
Zur Anmeldung bitte klicken


Das Angebot ist freibleibend. Es gilt der Widerrufsausschluss nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB.

Disclaimer (für hoheitliche und sonstige Bedenkenträger)
Im Rahmen dieses Kurses findet natürlich KEIN genehmigungspflichtiges Verteidigungs- oder kampfmässiges Schiessen nach WaffG oder AWaffV statt.  Insbesondere:
1) Wir verwenden KEINE Ziele oder Scheiben, die Menschen darstellen oder symbolisieren. [15a(1) WaffG)]
2) Das Schiessen erfolgt NICHT aus Deckungen heraus. [§7(1) 1 AWaffV]
3) Nach der Abgabe des ersten Schusses werden KEINE Hindernisse überwunden. [§7(1) 2 AWaffV]
4) Das Schiessen erfolgt NICHT im deutlich erkennbaren Laufen. [§7(1) 3 AWaffV]
5) Wir fordern NICHT das schnelle Reagieren auf plötzlich und überraschend auftauchende, sich bewegende Ziele, [§7(1) 4 AWaffV]
6) Wir fordern NICHT das Überkreuzziehen von mehr als einer Waffe (Cross Draw). [§7(1) 1 AWaffV]
7) Wir geben KEINE Schüsse ohne genaues Anvisieren des Ziels (Deutschüsse) ab. [§7(1) 6 AWaffV]
8) Der Ablauf JEDER Schiessübung IST dem Schützen vor ihrer Absolvierung auf Grund zuvor festgelegter Regeln bekannt. [§7(1) 7 AWaffV]

PS: Die schrullige Diktion obiger Punkte bitten wir, uns nachzusehen. Aus Gründen der Rechtssicherheit haben wir diese Punkte möglichst wörtlich den gesetzlichen Regelungen entnommen..